Das bekannte Camanhaus Webereigebäude von Willy Schönefeld war das erste Industrie-Hochhaus in Deutschland. Es wurde in der Zeit von 1925 bis 1926 gebaut und als Fabrikgebäude mit Büros, Lagerräumen, Werkstätten, Ateliers und Wohnungen der Cammann Weberei genutzt. Das Gebäude ist durch seine expressionistische Bauweise geprägt. Trotz seiner Höhe von 40 m wirkt das Gebäude sehr wuchtig. Die Stern- förmigkeit des Gebäudes spiegelt sich auch in dem zahnförmigen Rillenputz wieder.

In der Zeit von 1995 bis 1997 wurde das Hochhaus aufwendig restauriert und einer neuen, zeitgemäßen Nutzung zugeführt. Heute dient das Objekt als Büro- und Wohnhaus.